Was erwartet Sie in meiner Praxis?

Alle wichtigen Informationen

Kostenloses Informationsgespräch

Das kostenlose Informationsgespräch soll Ihnen helfen, eine Entscheidung zu treffen, sich von mir behandeln zu lassen oder eine andere Lösung für Ihr Problem zu finden.

Dazu schauen wir uns Ihre gesundheitlichen Probleme und Ihre Auswirkungen auf Ihr Leben an.

Und vielleicht ….. finden wir eine Möglichkeit, Ihnen zu helfen!

Wenn Sie möchten, erkläre ich Ihnen dann die Methoden, die ich Ihnen in meiner Praxis anbieten kann und beantworte alle Ihre Fragen zu meinen Therapien, was es kostet, wie lange es ungefähr dauert und was Sie sonst noch wissen wollen.

Und erst dann entscheiden Sie sich, als Patient oder als Patientin zu mir zu kommen und die Behandlung zu beginnen, und wenn Sie möchten, machen wir dann einen Termin für die Erstanamnese.

Termin für das kostenlose Informationsgespräch

Was erwartet Sie in meiner Praxis?

In der folgenden Grafik habe ich den Ablauf der Behandlung einmal bildlich dargestellt. Zum Vergrößern klicken Sie einfach auf das Bild.

Therapie-Schema

Der erste Termin ist die sogenannte Erst-Anamnese und dauert in der Regel am längsten. Ich möchte mir dabei ein Bild von Ihnen und Ihrer Krankheit machen. Dazu können Sie sich ein wenig vorbereiten:

Gehen Sie auf die Seite Downloads, schauen Sie sich den Bogen “Patientenaufklärung und Behandlungsvertrag” an und lesen Sie die Infos zum Datenschutz. Dann laden Sie sich den Anamnesebogen herunter, füllen diesen so genau wie möglich aus und bringen ihn zum Termin mit.

Wenn Sie Arztberichte, Blutbilder oder Befunde von Kollegen haben, bringen Sie diese ebenfalls mit.

Bei Kindern denken Sie an das Kinderuntersuchungsheft und den Impfausweis.

Wenn Sie Medikamente, pflanzliche oder homöopathische Mittel oder Nahrungsergänzungsmittel nehmen, bringen Sie diese ebenfalls mit oder machen eine entsprechende Liste.

Gerne können Sie schon einmal versuchen, Ihre Krankheiten, Symptome und Operationen in zeitlicher Reihenfolge aufzuschreiben.

Wenn Sie diese ganze  Vorarbeit jetzt abschreckt oder es nicht viel zu berichten gibt, dann kommen Sie einfach trotzdem!

Dunkelfeld-Vitalblut-Untersuchung

Bei diesem ersten Termin schauen wir uns gemeinsam einen Tropfen Blut aus der Fingerbeere unterm Mikroskop an. Näheres dazu finden Sie hier.

Bei dieser spannenden Untersuchung erkläre ich Ihnen genau, was wir sehen:
Ihre roten Blutkörperchen, die sich vielleicht zu Geldrollen zusammen lagern, Ihre weißen Blutkörperchen, die sich auf dem Objektträger selbstständig bewegen können und noch Stunden für Sie arbeiten. Vielleicht kann man auch erkennen, ob Ihre Leber belastet ist und ob weitere Belastungen vorhanden sind ( oder auch nicht).

Der gelbe Kasten – Erläuterung

Der gelbe Kasten mit den Zahlen darin zeigt jetzt einen Teil meiner Arbeit. Ich habe nun genug Informationen , um Ihre Beschwerden in verschiedene  Gruppen einteilen zu können. Bei einigen dieser Gruppen ist es sinnvoll, noch eine Laboranalyse anzuschließen.

Labor-Diagnostik

Näheres zur Labor-Diagnostik finden Sie hier.

Ihre Blutwerte zeigen mir, wie der Körper mit Belastungen umgeht und wo er Unterstützung braucht.

Eine Reihe von Blutwerten (seltener Stuhl-, Speichel- und Urinuntersuchungen) geben zum Beispiel Hinweise auf Ihren Mikronährstoffhaushalt, ob Ihnen zum Beispiel ein Vitamin oder Mineralstoffe fehlen oder ob Ihr Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten ist. Ebenso helfen mir Ihre Blutwerte, ganz gezielt Ihre Organe zu unterstützen. Bei der Auswahl der zu untersuchenden Werte hilft mir die Dunkelfelduntersuchung, so kann man zum Beispiel entscheiden, ob ein teurer Wert mitgemessen werden soll oder ob man auf ihn verzichten kann.

Therapie

So, jetzt geht es endlich zur Therapie!

Auch meine Therapien habe ich in 5 große Kästen eingeteilt.  Darunter sehen Sie kleine gelbe Kreise mit einer Zahl darin. Dies hat folgende Bedeutung: Die Zahlen geben an, wieviele Termine der jeweiligen Therapie zu einem Block gehören.  Die meisten Patienten benötigen 3 Behandlungsblöcke, einige  sind schneller fertig oder brauchen länger.

Ein Homöopathie-Block besteht nun aus 3 Terminen, ein Colon-Hydro-Therapie-Block aus 8 Terminen, entsprechend die anderen Therapiekästen. Ein Patient könnte jetzt für seine Behandlung zum Beispiel 1 Block Homöopathie ( = 3 Termine), 1 Block Colon-Hydro-Therapie ( = 8 Termine) und 1 Block Ernährung gebrauchen ( = 1 Termin), der aber mit einem Homöopathie-Termin zusammengelegt werden könnte. Er müßte also 11 mal kommen.

Ein weiterer Patient bräuchte  zum Beispiel für seine Rückenschmerzen 3 Blöcke Akupunktur und Injektionen, das wären dann 9 Termine.

Nach diesem Schema können wir also abschätzen, wie lange eine Behandlung ungefähr dauert und mit wie vielen Terminen Sie rechnen müssen.

Im Block Homöopathie liegen die Abstände der einzelnen Termine einige Wochen bis einige Monate auseinander, in den Therapieblöcken Colon-Hydro-Therapie und “Therapien für Sie” sehen wir uns in der Regel wöchentlich, die beiden anderen Blöcke werden meistens mit den anderen zusammengelegt.

Machen Sie den ersten Schritt: mein 1.Termin